• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Martin Ellrodt aus Fürth, ein Geschichtenerzähler wie er sich selbst nennt, fesselte die Zehntklässler des Albertus-Magnus-Gymnasiums und ihre Eltern einen Abend lang mit den Metamorphosen Ovids, diesem carmen perpetuum, dem Gewebe aus Schicksalsfäden und Bildern von menschlichem und göttlichem Schicksal, das von fortwährender Verwandlung spricht und niemals endet.

Die Probenarbeit:

"Bühne frei für das Oberstufentheater!" heißt es drei Mal im Jahr. Bühne frei für Schauspieler, kreative Köpfe und Theaterbegeisterte, die auch hinter den Kulissen wirken wollen. Jeden Montag in der 7. und 8. Stunde trifft sich das Oberstufentheater unter der Leitung von Manuela Dennerlohr zur gemeinsamen Ideenfindung, zur Arbeit am Körperausdruck, zum Stimm- und Artikulationstraining und für die Rollenarbeit. Aufgaben wie Musikauswahl, Maske und Requisite bis hin zur Gestaltung des Bühnenbilds werden unter den Teilnehmern der Theatergruppe aufgeteilt. So hat jeder neben seiner Rolle einen anderen Verantwortungsbereich. Erstaunlich entspannt kamen wir Ende Februar spielerisch am Ziel an: Gemeinsam einen selbst gestaltenden Theaterabend auf die Bühne des AMG und im Sommer in das Thon-Dittmer-Palais zu bringen.

Die Wettbewerbe "Jugend forscht" (ab 15 Jahre) und "Schüler experimentieren" (bis 14 Jahre) haben sich inzwischen am AMG etabliert. Zum dritten Mal bereits waren wir im Februar beim Regionalwettbewerb in Ingolstadt vertreten. Und dieses Mal war die Delegation vom AMG größer als je zuvor: Mit drei Teilnehmern bei „Jugend forscht“ und sogar 24 Teilnehmern in der Alterssparte der Jüngeren waren wir beim Wettbewerb im Bildungszentrum von Audi nicht zu übersehen. Und auch die bearbeiteten Themen der AMGler waren breit gefächert, so dass wir mit Biologie, Chemie, Mathematik/ Informatik, Physik und Technik in fünf der möglichen sieben Fachgebiete vertreten waren.

Die Mensa-Umfrage 2019 zeigt es deutlich: Die Schülerinnen und Schüler des AMG mögen Ihre Mensa, schätzen das vor Ort und liebevoll zubereitete Essen und vor allem auch die Herzlichkeit der Pächterfamilie Röhrl!

Mehr als 100 Fragebögen wurden im Februar ausgefüllt und eingeworfen. Vor allem die Mädchen und die Schüler aus der Unterstufe zeigten großes Interesse daran, ihre Meinung über die Mensa weiterzugeben.

Wer findet das vermisste, selbstfahrende Auto? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung beim Ausflug der "Hacking Girls" aus? In welcher Reihenfolge muss Bruno seine Kleidung stapeln, damit er bequem alles der Reihe nach anziehen kann? Wie besucht Biber Livia am günstigsten ihre Freunde? Vielfältig und unterhaltsam gestalteten sich die Aufgaben des Informatik-Bibertests 2018. Auf den ersten Blick ist das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, reine Knobelei am Computer, tatsächlich handelt es sich um informatische Grundüberlegungen, die zur richtigen Lösung führen.