Streifen_Startseite_00.jpg

Compassion LogoDie Religions- und Ethikfachschaft am AMG führt alljährlich seit 2002 in der zehnten Jahrgangstufe ihr Compassion-Projekt durch.
Die Idee geht auf ein Projekt der Deutschen Bischofskonferenz zurück, das Anfang der 1990er Jahre zunächst an Schulen in kirchlicher Trägerschaft in der Erzdiözese Freiburg initiiert wurde. Das Pilotprojekt wurde zwei Jahre lang wissenschaftlich durch Prof. Lothar Kuld von der PH Karlsruhe begleitet.

Anlass waren die gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen Jugendliche heute aufwachsen, die sich mit Schlagworten wie Individualisierung, Leistungsgesellschaft, Freizeitgesellschaft und Konsumgesellschaft beschreiben lassen. Man erkannte, dass die Fähigkeit zur Solidarität abhandenkam, dass in einer Gesellschaft, in der Freiheit, Wohlstand und Konsum selbstverständlich sind, es immer schwieriger wurde, soziale Werte zu vermitteln. Man wollte Gelegenheiten schaffen, soziale Verantwortung und das Sich-Einfühlen in die Situation Notleidender zu lernen und zu üben.

Quelle Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Compassion-Logo.png