Slideshow9.jpg

Seit 2013 sind wir vom Kultusministerium als "Stützpunktschule für Rudern" anerkannt. Das heißt: Wir erhalten eine kleine Zusatzförderung seitens des Staatsministeriums, können noch intensiver mit dem örtlichen Rudersportverein zusammenarbeiten und werden bei unseren Fitnessaktivitäten auf Ergometer und Trainingsmethoden setzen, die unsere Rudermannschaften stützen – immerhin war ja im vergangenen Schuljahr unser Achter Bayerischer Schulmeister!

Nach dem Sieg der AMG-Mannschaft im Regensburger Schulruder-cup starteten die besten Ruderer aller Altersklassen am 21.07.2017 beim Landesfinale auf der Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim. Unter gleißendem Sonnenschein bei 28°C mussten sich die Jungenmannschaften erst über einen Vorlauf für das Finale qualifizieren. Dies gelang den Booten der 6. Klassen (Joseph Schuler, Roman Winkler, Henri Fröhlich, Felix Lederer, Steuermann Bastian Müllner) und der 9. Klassen (Linus Rohn, Vinzent Ramershoven, Jakob Schmack, David Zimmermann und Steuermann Konrad Pawlak).

Das AMG nahm auch dieses Jahr wieder beim Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" am 17.07. in München teil. Bei strahlendem Sonnenschein und tropischen Temperaturen maßen sich unsere fünf Boote mit ihren Mannschaften zum Abschluss des Jahres mit vielen anderen Schulen Bayerns, die ebenfalls Rudern als Wahlfach anbieten.

Die Rudermannschaften des AMG wurden am vergangenen Freitag bei der Regensburger Schülerregatta für ihren fleißigen Trainingseinsatz mit dem ersten Platz in der Schulgesamtwertung belohnt. Gerudert wurde fast ausschließlich in Gig-Doppelvierern, wobei Jungen-, Mädchen- und auch Mixed-Boote in verschiedenen Rennen starteten.

Auch in diesem Jahr wurden die Teilnehmer des Wahlfaches Rudern in einem Trainingslager auf die bevorstehende Schülerruderregatta am 10. Juli in Regensburg und das Landesfinale in Oberschleißheim am 17. Juli vorbereitet.

Am Ende hat sich bei allen die Erkenntnis durchgesetzt: Rudern ist ein Wassersport! Denn innerhalb dieser zwei Tage zu Gast beim Ruderklub war jeder der 35 Teilnehmer mindestens einmal komplett nass.