• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Durch vielfältige Aktionen und Preise hat die Umwelt-AG im vergangenen Schuljahr Überschüsse erwirtschaftet. Teile davon wurden in die schuleigene Imkerei und Obstbäume für den Schulgarten reinvestiert, doch konnte auch ein beachtlicher Teil gespendet werden. Das z.B. durch den Honig- und Quittengeleeverkauf erwirtschaftete und durch die Pfandflaschen und die Büchertauschparty gespendete Geld wurde auf Wunsch der jungen Umweltaktivistinnen an die Vereine "Rettet den Regenwald", an den Bund Naturschutz und an "Terre de femmes" überwiesen.

Unter diesem Motto stand die 3. Runde des MINT-Wettbewerbes "Experimente antworten".

Aurelia Feiner konnte nun schon ein zweites Mal ihre Experimentierkünste so unter Beweis stellen, dass sie mit großem Erfolg diese Herausforderung meisterte.

Sie konstruierte mit Hilfe von Flaschen und Wasser ein Musikinstrument, auf dem fehlerfrei das Kinderlied "Alle meine Entchen" gespielt werden konnte. Die Schülerin dokumentierte die Wasserstände haargenau und stellte so ihr genaues wissenschaftliches Arbeiten unter Beweis.

220 Schülerinnen und Schüler hatten sich im Juli dafür entschieden, die von den Umweltschützerinnen der Umwelt-AG angebotenen Heftpakete zu erwerben, so dass insgesamt über 6000 Hefte und Blöcke aus Recyclingpapier verkauft wurden. Dadurch konnten ca. 360000 Stunden Licht bzw. 20000 Liter Wasser gespart werden.

Die Herstellung von Recyclingpapier verbraucht deutlich weniger Energie, belastet unsere Luft und die Gewässer geringer, schont die Ressourcen und reduziert unsere Müllberge enorm – viele Gründe, die Arbeitsmaterialien am AMG auf Recyclingqualität umzustellen. Ein Blatt Recyclingpapier spart im Vergleich zu Frischfaserpapier Energie für drei Stunden Licht bei einer Energiesparlampe von 11 Watt. 6 Blatt Recyclingpapier ermöglichen die Einsparung von einem Liter Wasser.

Beim vergangenen Ainigma, dem AMG-internen Griechisch-Rätsel für die Unterstufe, gab es vier Gewinnerinnen und Gewinner: Aurelia Feiner, George Löhnig, Luisa Matner und Cornelia Weiß aus den letztjährigen sechsten Klassen hatten bei sieben Zitaten aus dem Munde griechischer Philosophen gefälschte Wörter entlarvt und dann ein Lösungswort ermittelt.

Am Schuljahresende durften sich die vier bei Schulleiter OStD Thammer ein Buch aus der historischen Jugendkrimi-Reihe "Tempus" aussuchen. Wir gratulieren!

"Denken wagen" ist das Motto des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg. Die Tradition des humanistischen Gymnasiums zur Persönlichkeitsbildung wird heute in moderner Form gelebt, einschließlich offener Ganztagsschule und "Stützpunktschule für Rudern".

So die Vorstellung unserer Schule auf der Homepage "ganztagsschulen.org" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Ralf Augsburg: Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg: "Denken wagen". 24.07.2018. In:https://www.ganztagsschulen.org/de/28303.php. Datum des Zugriffs: 04.08.2018)