Slideshow5.jpg

Im Rahmen des MINT-Tages durfte die Klasse 8b am 19. Juli die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der OTH Regensburg besuchen. Hier nahmen sich Prof. Dr. Brüdigam und Prof. Dr. Rösel den ganzen Vormittag Zeit für unsere Schüler und unterstützten sie bei der Durchführung verschiedener Versuche zur Regelungstechnik, die normalerweise den Studierenden vorbehalten sind. Den beiden Dozenten gelang es dabei, die komplexen Inhalte soweit aufzubereiten, dass die Schüler nicht überfordert waren, andererseits aber grundlegende Ideen der Regelungstechnik verstehen konnten – und am wichtigsten: auch selbst ausprobieren! Dabei gab es schon jetzt einen kleinen Ausblick auf eine Anwendung der Integralrechnung, die die Schüler dann im Mathematikunterricht der Jahrgangsstufe 12 erwarten wird. Ganz ohne Formeln ...

Im Zuge des Ausbaus der Kooperation zwischen dem AMG und der OTH Regensburg besuchten die Lehrer der Fachschaft Physik die Labore der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Hochschule. Eingeladen hatte Prof. Claus Brüdigam. Im Rahmen der Physik-Fachsitzung im November hatte er bereits Möglichkeiten aufgezeigt, wie die technische Ausstattung und die Labore der Fakultät für den experimentellen Physikunterricht, insbesondere für Schülerexperimente genutzt werden könnten, wobei die Schüler im Gegenzug die Hochschule als Studienort kennenlernen würden.

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Sternwarte Regensburg und dem AMG übernahm das P-Seminar Astrophysik an einem Freitagabend im November eine öffentliche Führung an der Sternwarte.

In den Wochen vorher wurden sie vom Team der Sternwarte in die Handhabung der zum Teil computergesteuerten Teleskope eingewiesen. Der komplette Ablauf, insbesondere die Anforderungen an den Vortrag als festen Bestandteil der öffentlichen Führung und der inhaltliche Teil der Himmelsführung wurden vorab durchgesprochen. Den Vortrag selbst gestaltete das Seminar.

Am 2. Februar 2017 folgte Andreas Scharf von der OSTWIND-Gruppe Regensburg der Einladung der Physikfachschaft zu einem Vortrag über die aktuelle Entwicklung der Windenergie in Deutschland. Eingeladen waren die Klassen 10b und 10c sowie die Physikkurse der Q11.

Zu Beginn stellte Herr Scharf zunächst die Firmengruppe OSTWIND und insbesondere die verschiedenen Berufsfelder der Firmengruppe vor. Die inhaltlichen Schwerpunkte des anschließenden Vortrags waren die Entwicklung des Windenergieanteils an der Stromversorgung in Deutschland, Möglichkeiten der Leistungssteigerung von On- und Offshore-Anlagen sowie der Beitrag der Windenergie zur Gesamtwirtschaft und zum Klimaschutz. Die verschiedenen Aspekte, die bei der Standortsuche für neue Windkraftanlagen beachtet werden müssen, wurden ebenso aufgezeigt wie die bei der Realisierung von Windparks umzusetzenden Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Den Vortrag rundeten Beispiele von Windparks ab, darunter auch Projekte, die mittels Bürgerbeteiligungsgesellschaften umgesetzt wurden.

Renate Ortner-Traxinger

Bereits im September sind Jonas Rohn und Christoph Setescak (beide Q12) angetreten, um ihre Kenntnisse in den Naturwissenschaften unter Beweis zu stellen.

Beide haben die 1. Runde der Internationalen Physikolympiade erfolgreich absolviert und sich damit für die 2. Runde qualifiziert. Hier beschäftigten sie sich dann mit Weißen Zwergen und Leuchtdioden, außerdem mussten sie vorgegebene Experimente mit Essstäbchen durchführen und auswerten - kurzum: Die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten sind breit gestreut und übersteigen zum Teil deutlich die Inhalte, die aus dem Unterricht bekannt sind. Beide Schüler zeigten herausragendes Engagement bei den Aufgaben, welche zu Hause zu bearbeiten waren.