• Startseite 11
  • Startseite 1
  • Startseite 9
  • Startseite 8
  • Startseite 7
  • Startseite 6
  • Startseite 5
  • Startseite 4
  • Startseite 3
  • Startseite 2
  • Startseite 10

Schmökern – was ist das? Der Duden gibt dazu beispielsweise an: durch]blättern, lesen; (umgangssprachlich) querlesen, wälzen. Wer gerne liest, weiß: Es ist ein Herumgruscheln zwischen den Seiten, bei dem sich immer wieder Interessantes entdecken lässt. Dazu lädt auch die Bibliothek im Hauptgebäude ein.

Zwar ist die Bibliothek eigentlich da, um sich für Referate oder die Facharbeit mit wissenschaftlicher Literatur zu versorgen. Oder um den Lernstoff mit Hilfen dazu zu vertiefen. Aber in den letzten Jahren wurden die Bestände immer mehr dahingehend erweitert, dass die Bibliothek auch denen ein Angebot bereitet, die sich gerne mal zurückziehen und sich ein Buch heraussuchen zum Entspannen oder um in spannende Welten zu reisen. Mit Belletristik – also "schöner Literatur".

Auch an unserer Schule kann der Vorlesewettbewerb auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit einigen Jahren treten unsere besten der sechsten Klassen nun beim Schulentscheid sogar öffentlich gegeneinander in der Aula vor großem Publikum an. Aufregend, spannend und sehr unterhaltsam!

Nahezu 90 Schülerinnen und Schüler füllten am 4. Dezember die Aula, einen Ehrenplatz hatte die Jury vor der Tribüne mit Mikrofonen. Ausgestattet mit einem ausgefeilten Kriterienkatalog zur Lesetechnik und zum Leseausdruck mit Interpretation hörten sie besonders aufmerksam den Kandidaten zu: Amelie Stangelmayer (6a), Maximilian Wagner (6b) und Johann Ochoa (6c).

Mit großem Aufwand warb die neue Leichtathletik-Landestrainerin Doris Scheck bei den Regensburger Schulen für die Teilnahme am Nikolauslauf 2019.

Es galt, die besten Laufteams der Jahrgangsstufen 5-7 zu ermitteln. Die zwei schnellsten Jungen und Mädchen stellten als Viererteam die zu vergleichende Zeit einer jeden Schule, teilnehmen konnte also jeder, der Interesse am Laufen hat und in der Lage war, die 1,66km lange Strecke zu meistern.

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) zeichnete in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Umweltministerium im Goethe-Gymnasium bestimmte Schulen mit der Auszeichnung "Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule" aus.

Um die für ein Jahr gültige Auszeichnung zu erhalten, müssen Schulen zwei Projekte zum Thema Umwelt, Nachhaltigkeit oder biologische Vielfalt bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen. Das Ministerium fördert die Ausschreibung der Europäischen Umweltbildungsstiftung und setzt es mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern um. Weltweit beteiligten sich den Angaben nach in diesem Jahr 49 000 Schulen in mehr als 50 Staaten an dem Projekt.

Am Mittwoch, dem 13.11.19 fand der diesjährige MINT-Tag für unsere vier 7. Klassen statt.

Mikroskope, Cola und Katzenstreu
Im Fach Biologie durften die Schüler Experimente zur Diffusion und Osmose in Pflanzenzellen durchführen. Dabei konnten sie das Phänomen Stofftransport live unter dem Mikroskop bei roten Zwiebelzellen verfolgen.
Besonders begeisterte die Schüler ein Versuch, bei dem ein Reagenzglas mit durchsichtiger Flüssigkeit und verschlossen mit Einmachfolie in eine zweite klare Lösung getaucht wurde und sich der Inhalt im Reaktionsgefäß nach kurzer Zeit rosarot verfärbte (siehe Abbildung).