• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Die Mensa-Umfrage 2019 zeigt es deutlich: Die Schülerinnen und Schüler des AMG mögen Ihre Mensa, schätzen das vor Ort und liebevoll zubereitete Essen und vor allem auch die Herzlichkeit der Pächterfamilie Röhrl!

Mehr als 100 Fragebögen wurden im Februar ausgefüllt und eingeworfen. Vor allem die Mädchen und die Schüler aus der Unterstufe zeigten großes Interesse daran, ihre Meinung über die Mensa weiterzugeben.

Wer findet das vermisste, selbstfahrende Auto? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung beim Ausflug der "Hacking Girls" aus? In welcher Reihenfolge muss Bruno seine Kleidung stapeln, damit er bequem alles der Reihe nach anziehen kann? Wie besucht Biber Livia am günstigsten ihre Freunde? Vielfältig und unterhaltsam gestalteten sich die Aufgaben des Informatik-Bibertests 2018. Auf den ersten Blick ist das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, reine Knobelei am Computer, tatsächlich handelt es sich um informatische Grundüberlegungen, die zur richtigen Lösung führen.

Geht das überhaupt? Natürlich geht das! Und sogar besser als gedacht, berichtet Paula Dischinger, die sich im Rahmen ihrer W-Seminararbeit mit dem Thema "Mode aus Papier" sehr ausführlich beschäftigt hat. In diesem einen Jahr sind 30 Outfits aus Papier entstanden, die die junge Designerin am Donnerstag, den 31.01.2019, auf dem Laufsteg im Alberts-Magnus Gymnasium präsentierte. Etwa 250 Menschen nahmen an der Schau teil. Der Laufsteg und auch das Bühnenbild, beides aus Euro-Paletten gezimmert, bildeten einen rustikalen Gegensatz zu den ausschließlich weißen Kleidern, Röcken und Oberteilen, getragen von barfuß gehenden männlichen und weiblichen Models.

Am 25.2. fand für die gesamte Q11 ein Workshop unter dem Motto "Partizipation und Dialog" statt. Das Kultusministerium und die Landeszentrale für politische Bildung organisierten und finanzierten für jeden Regierungsbezirk einen solchen Workshop. Für die Oberpfalz bekam das AMG den Zuschlag, wir haben aber gerne einen Oberstufenkurs vom Goethe-Gymnasium, das sich ebenfalls beworben hatte, zu uns eingeladen. So konnte das Projekt zumindest zwei Schule in Regensburg zu Gute kommen. Im Auftrag der Landeszentrale führte die Organisation "CUBE" den Workshop durch und organisierte für den Nachmittag auch den Besuch der Politikerin Anna Toman von den Grünen.

Bereits zu 5. Mal fand am 09. Februar im BRK Kreisverband Regensburg ein Schulsanitätsdienst-Aktionstag statt. Von unserer Schule hatten sich sieben engagierte SchulsanitäterInnen angemeldet und verbrachten einen ganzen Samstag beim BRK. Neben Workshops zu erster Hilfe bei Sportverletzungen und thermischen Notfällen gab es auch grundlegende Informationen, wie zum Beispiel zu hygienischem Arbeiten und den Rechten sowie Pflichten eines Schulsanitäters. Auch die Besichtigung eines Rettungswagens stand auf dem Programm. Da insgesamt über 50 Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Schulen aus Stadt und Landkreis teilnahmen, ergaben sich auch zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch. Wir hoffen, dass sich auch nächstes Jahr die Gelegenheit bietet, dass einige unserer Schulsanitäter an diesem tollen Fortbildungsangebot teilnehmen können.