Streifen_Startseite_07.jpg

Es handelt sich um eine schulische Veranstaltung, deren Hauptteil in einem für alle verpflichtenden, einwöchigen Praktikum in einer selbst gewählten sozialen Einrichtung besteht.

Warum ein solches Praktikum, zumal die Schülerinnen und Schüler ja bereits in der 9. Klasse ein Betriebspraktikum absolviert haben?

Das englische Wort "compassion" ließe sich am besten mit "Mitleidenschaftlichkeit" übersetzen im Sinne von Empathie und Engagement. Die Jugendlichen sollen durch ein solches "Sozialpraktikum" ihre eigenen sozialen Kompetenzen erproben, erfahren und erweitern. Es handelt sich also um kein Berufs- oder Betriebspraktikum im herkömmlichen Sinn, sondern um ein Unterrichtsprojekt, dessen Zielsetzung vorrangig im Bereich der Persönlichkeitsbildung und Werteerziehung liegt. Daher begleiten auch die Religions- bzw. Ethiklehrkräfte dieses Projekt in ihren jeweiligen Lerngruppen.