Slideshow3.jpg

Über 400 Schülerinnen und Schüler gingen bei den Oberpfälzer Schulschachmeisterschaften am 23. November in der RT-Halle an den Start. Das Albertus-Magnus-Gymnasium war mit insgesamt acht Mannschaften vertreten. Unsere Schüler haben sich glänzend geschlagen.

In der Wertungsklasse I verpasste unsere erste Mannschaft mit Oliver Abu-Risha (Q12), Konstantin Keil (Q11), Leander Müller (Q12) und Jonathan Alber (Q11) mit 12:2 Mannschaftspunkten den ersten Platz nur um einen halben Brettpunkt (diese Wertung ist mit dem Torverhältnis im Fußball vergleichbar). Die Leistung unserer Schüler ist umso höher einzuschätzen, als sie bereits in der 1. Runde den späteren Sieger, die Mannschaft vom Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt, mit einem souveränen 4:0-Erfolg in die Schranken verwiesen.

Bei den 32. Mannschaftsmeisterschaften der Regensburger Schulen im Schach gingen rund 250 Schülerinnen und Schüler an den Start. Das AMG war mit neun Mannschaften vertreten.

Erfolgreichstes Team war unsere erste Mannschaft in der Wertungsklasse II (5.-6. Jahrgangsstufe). Mert Dogan (6c), George Löhnig (6a), Moritz Franke (6c) und Sophie Ferchow (6e) mussten nur eine Niederlage und ein Unentschieden hinnehmen und wurden nach sieben Runden mit 11:3 Punkten Vizemeister. Herzlichen Glückwunsch!

Rund 400 Schülerinnen und Schüler gingen bei den Oberpfälzer Schulschachmeisterschaften am 1. Dezember in der RT-Halle an den Start. Das Albertus-Magnus-Gymnasium war mit insgesamt sieben Mannschaften vertreten. Unsere Schüler haben sich bravourös geschlagen.

Bei den 31. Mannschaftsmeisterschaften der Regensburger Schulen im Schach konnte das AMG beachtliche Erfolge erzielen.

In der Wertungsklasse III (7.-9. Jahrgangsstufe) zeigten Konstantin Keil (9c), Christian Pfeil (9a) und Jonathan Alber (9c) eine souveräne Leistung. Von der ersten Runde an gelang ihnen ein beeindruckender Durchmarsch, so dass sie schon vor der letzten Runde als Sieger unter 20 Mannschaften feststanden. Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft!

Am Freitag, dem 4. März, wurden die Regensburger Stadtmeisterschaften im Schulschach zum 30. Mal ausgetragen. Das AMG ging mit acht Mannschaften in der RT-Halle an den Start.

In der Wertungsklasse III (7.-9. Jahrgangsstufe) mussten Konstantin Keil (8c), Oliver Abu-Risha (9a) und Leander Müller (9b) nur ein Unentschieden verschmerzen und wurden mit 13:1 Punkten Regensburger Stadtmeister. Gratulation zu diesem tollen Erfolg! Eine beeindruckende Einzelleistung zeigten Oliver und Leander, die jeweils 6,5 von 7 möglichen Punkten holten.

Bei der Schachmeisterschaft der Oberpfälzer Schulen, die in diesem Jahr im Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf ausgetragen wurde, war das AMG mit fünf Mannschaften vertreten. Unsere Schüler haben sich glänzend geschlagen.

"Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer" – so lautet der Titel eines traditionsreichen Hamburger Schulschachturniers, das zu den größten Turnieren der Welt zählt. Nach dem Hamburger Vorbild veranstalteten heuer erstmals die beiden Deutschen Schachschulen Regensburgs, das Albertus-Magnus-Gymnasium und das Goethe-Gymnasium, einen Schachwettkampf gewissermaßen "Hochweg Süd gegen Hochweg Nord".

33 Schüler des AMG gingen bei den 29. Mannschaftsmeisterschaften der Regensburger Schulen im Schach an den Start. In der Wertungsklasse 4 (10.-12. Jahrgangsstufe) war unsere Schule gleich mit fünf Teams vertreten. Unsere erste Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle als Titelverteidiger gerecht: Sophia Wetzler (Q11), Jakob Brüll (10b) und Felix Uhlig (Q11) konnten wie im Vorjahr die Konkurrenz hinter sich lassen und wurden erneut Regensburger Stadtmeister. Ihre Bilanz beeindruckt: Von den 21 Partien, die die drei Spieler in den sieben Runden des Turniers in der Summe zu absolvieren hatten, wurden 19 gewonnen.

Nach vielen Jahren fanden die Oberpfalzmeisterschaften im Schach in diesem Jahr erstmals wieder außerhalb von Regensburg statt, ausgerichtet von der Hans-Scholl-Realschule Weiden. Mit gedämpften Erwartungen blickte man am AMG dem Turnier entgegen, da leider einige Leistungsträger aus terminlichen Gründen absagen mussten. Schließlich konnten aber doch drei schlagkräftige Mannschaften gebildet werden. Ihre Teilnahme war ein voller Erfolg.