• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Am 5. Oktober fand die Veranstaltung MINT-100 im Rahmen des MINT-EC-Netzwerkes in Neusäß statt. Unter anderem war bei dieser Veranstaltung auch das AMG vertreten und wurde dort als neues Mitglied des MINT-EC-Schulnetzwerkes geehrt.

Als eines von sieben bayerischen Gymnasien wurde das Albertus-Magnus-Gymnasium in Neusäß offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Das Gymnasium hat im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 seine hohe Qualität in der MINT-Bildung bewiesen und ist nun Teil des größten deutschen Schulnetzwerks für MINT-Spitzenförderung.

Neben 24 Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien aus der Oberpfalz und Niederbayern wurde auch das Albertus-Magnus-Gymnasium durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zur offiziellen Partnerschule der Universität Regensburg (PUR) im Schulnetzwerk dialogUS. Erklärtes Ziel ist es, dass Universität und Partnerschulen den Praxisbezug in der Lehrerbildung weiter stärken und in den drei Phasen der Lehrerbildung (Studium, Referendariat, Lehrerfortbildungen) noch enger kooperieren.

Der Conversation-Kurs der letztjährigen Q11 nahm mit einem kurzen Video am Wettbewerb der Stadt Regensburg teil. Die Schülerinnen und Schüler sollten dabei ihre Sicht auf die Welterbestätte Regensburg zeigen. Neben einem Drehtag im Rahmen des Unterrichts opferten die Schüler viel Freizeit, um an zahlreichen Orten in und um Regensburg die perfekten Szenen zu drehen.

Musikauswahl, Schnitt, Regie, … - alles wurde professionell geplant und umgesetzt. Daher freut es uns umso mehr, dass die Mühen jetzt mit einem Geldpreis und der Teilnahme an der 2. Runde des Wettbewerbs in Südkorea belohnt wurden.

Das Gewinnervideo können Sie hier sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=fRCAS0vWV2E

17 Kilogramm Kork sammelte die Schulfamilie des Albertus-Magnus-Gymnasiums im vergangenen Schuljahr. Das Gymnasium ist seit 2015 offizielle Sammelstelle der Korkkampagne des Naturschutzbundes NABU Hamburg.

Ein Korken ist viel mehr als ein Flaschenverschluss: Er ist Produkt einer viele Jahrhunderte alten nachhaltigen Bewirtschaftung von Korkeichenwäldern in Spanien und garantiert deren Weiterbestand. Er weist eine gute Klimabilanz auf, lässt sich problemlos recyceln und ist viel zu schade für den Restmüll.