Der 26. April dürfte einer der kältesten Tage des Monats gewesen sein. Deswegen schickte Trainer und Sportlehrer Michael Danner vom Albertus-Magnus-Gymnasium sein Team bei Dauerregen zu einem 30-minütgen intensiven Aufwärmen. Schließlich war man bereits zweimaliger Stadt- und Landkreismeister, galt als Favorit und wollte entsprechend vorbereitet ins Turnier starten. Die Anlagen am Weinweg boten zwei Plätze, auf denen jeweils parallel gespielt wurde.

Das Team 1

Hoch motiviert gingen die Mädchen ins erste Spiel gegen St. Marien und gewannen mit 2:0. Auch gegen die Mädchenrealschule Niedermünster konnte sich das AMG-Team mit 2:0 durchsetzen. Jetzt waren die beiden stärksten Gegner geschlagen. Garanten des Erfolgs waren neben Berit Baur (Torwart) die überragende Fußballerin und Bayernauswahlspielerin Katja Pöschl, dazu die gewohnt souverän aufspielende Carina Wagner. Beide Feldspielerinnen erzielten bis dato alle Tore.
Gegen die Privatschule Pindl wurde nun rotiert, und dass auch die anderen Spielerinnen gute Fußballerinnen sind, zeigte sich jetzt in der Torschützenliste: Neben Paula Wiesmann und der starken Mittelfeldspielerin Luisa Jachnik traf auch Emma Buchfink, dazu wieder Katja und Carina zum 9:0.
Als Gruppenerster durfte man sich nun auf das Endspiel freuen. Zur Stärkung gab es in der zum Glück geheizten Kabine Kuchen (danke Emma), Brezeln und Getränke.
Aufgewärmt und bester Laune traten die Spielerinnen zum Endspiel an. Mit gefühlt 80% Ballbesitz sorgten wie gewohnt Carina Wagner, diesmal mit einem Doppelpack, und außerdem Katja Pöschl, Emma Buchfink und Luisa Jachnik für einen überzeugend herausgespielten 5:2 Erfolg. Am Torverhältnis lässt sich ablesen, dass durch Franziska Krammel, Christine Stolz und Anna Baur auch defensiv eine Topleistung abgeliefert wurde.

Jubel

Berit und Carina nahmen verdient und glücklich die Sieger-T-Shirts, Urkunden und Medaillen entgegen.

Siegerehrung

Gratulation

Vielleicht kann das AMG-Team ja dieses Jahr im dritten Anlauf auch noch die Oberpfalzmeisterschaft gewinnen? Nach einem dritten Platz (2015) und einem 2. Platz (2016) spricht einiges dafür.
Alles Gute für das AMG-Spitzenteam im Fußball!

Am Tag zuvor spielten die älteren Jahrgänge (2001 bis 2003) um die Stadtmeisterschaft.
Die AMG-Mädchen erreichten unter den 8 Mannschaften einen akzeptablen 6. Platz. Sie konnten nur 6 Feldspielerinnen und einen Torwart mobilisieren und mussten so ohne Auswechselspielerinnen das Turnier bestreiten. Zudem waren sie nicht eingespielt.

Madchen alt

Michael Danner