Slideshow4.jpg

Angetreten sind George Löhnig in der Kategorie SOLO und Aurelia Feiner, Jannis Kamper, Emilia Koller, David Kerscher, Moritz Rank und Sophie Simm in der Kategorie TEAM SCHULE. Alle genannten Schülerinnen und Schüler besuchen die 8. Klasse.

Sowohl George Löhnig als auch das TEAM "Voice of Troja" konnte in allen Bereichen herausragende Leistungen zeigen.

In der Kategorie SOLO bewies George durch seinen Film "Remus im Himmel" sowohl sein beeindruckendes sprachliches Talent als auch seinen Sinn für Reflexion und kritische Aufarbeitung von Geschichte. Zusätzlich zum Film musste George eine mehrstündige, anspruchsvolle Klausur bearbeiten und überzeugte einerseits durch seine überragende Sprachbegabung im Fach Latein als auch seine Fähigkeit, sich auf neue und außergewöhnliche Aufgabenstellungen einzulassen.

Link zum Film

Bu We Latein1

Das Team "Voice of Troja" zauberte sicher der Jury sofort ein Lächeln ins Gesicht durch den genialen Einfall, Venus durch Jannis, der über ein unglaubliches schauspielerisches Talent verfügt, zu besetzen. Die Idee, die Fernsehshow "Voice of Germany" zu benutzen, um das Parisurteil in einer spritzigen Art und Weise zu präsentieren, kam offenbar sehr gut an. Die Jury war so begeistert von der Leistung des Teams "Voice of Troja", dass sie sogar einen handschriftlichen Kommentar an den Feedbackbogen anfügte mit den Worten: "Gratulation zu diesem originellen, witzigen, schauspielerisch beeindruckenden Werk!".

Link zum Film

Gruppenbild

Bild Konfettiregen

Leider konnte das Team aufgrund der Corona-Krise nicht zur Preisverleihung nach Berlin fahren, ersatzweise gab es ein Treffen an der Schule zum "digitalen Sprachenfest". Nach dem Ansehen mehrerer Grußworte und anderer Preisträgerfilme aus anderen Bundesländern im Fach Latein waren sich alle sicher: Wir waren spitze und an Originalität kaum zu übertreffen!

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern!

Heike Traunspurger