Im Rahmen des bayerischen Jubiläumsjahres 2018 führte die Regierung der Oberpfalz einen Schulwettbewerb zum Thema "WIR FEIERN BAYERN – Heimat leben und gestalten" durch. Die Schülerinnen und Schüler aller Schularten und aller Jahrgangsstufen waren aufgerufen, sich mit dem spannenden Motto auseinanderzusetzen und es altersgemäß kreativ in schulischen Projekten umzusetzen. Es beteiligten sich 77 Schulen aller Schularten aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten der Oberpfalz mit 95 Projekten am Oberpfälzer Schulwettbewerb. Es wurden Videoclips, Collagen, Skulpturen, selbstgebastelte Brettspiele, aufwendig erstellte Bücher und Magazine, ein 3-D-Druck, Stanzarbeiten und vieles mehr eingereicht. Eine Jury hat daraus 15 Hauptpreisträger und 11 Anerkennungspreisträger ausgewählt. Die Hauptpreise sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert, die Anerkennungspreise jeweils mit 250 Euro. Die Preisträger stammen aus allen Regionen der Oberpfalz und werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekanntgegeben.

Drei Klassen der Unter- und Oberstufe des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ", für den die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. verantwortlich ist.

Die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Motto "Erfindungen verändern unser Leben" stand, fand am Albertus-Magnus-Gymnasium in festlichem Rahmen statt, und die vielen Preisträger waren äußerst gespannt, mit welch schönen Sachpreisen ihre künstlerische Arbeiten wohl gewürdigt werden.

Das Albertus-Magnus-Gymnasium hat mit dem P–Seminar Architektur (Kursleiter Peter Baron ) den 1. Preis des Oberstufenwettbewerbs der Gymnasien von Stadt und Landkreis Regensburg gewonnen. Die Preisverleihung fand im Leeren Beutel mit einem Festakt unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Landrätin Tanja Schweiger statt. Wir gratulieren ganz herzlich!

Das war das Thema des diesjährigen Malwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken.

Im Kunstunterricht bei Frau Lang entstanden in den Klassen 5C und 6D spannende, plakative Werke zum Thema Freundschaft. Die Weltkugel in Händen gehalten auf einem Hintergrund in Komplementärfarben und ein großes Auge mit der Spiegelung "So sehe ich Freundschaft" waren die Aufgabenstellungen.

Im Rahmen einer kleinen Preisverleihung mit Herrn Thammer gab es tolle Sachpreise für die jeweils drei besten Arbeiten. Mit ein bißchen Glück geht das eine oder andere Werk sogar noch auf die ganz große Reise zur Jurierung auf internationaler Ebene. Frau Feigl von der Volksbank, die die Preise überreichte, nahm die Arbeiten gleich mit. Wir drücken die Daumen!

Das war das diesjährige Motto des 62. Europäischen Wettbewerbs. Im Rahmen des Kunstunterrichtes beschäftigte sich die Klasse 6a ausgiebig mit dem Themenkomplex Ressourcenknappheit und schickte Forscherteams auf der Suche nach neuen Orten und Möglichkeiten ins Erdinnere.