Zwei Klassen der Mittel- und Oberstufe des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ", für den die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. verantwortlich ist.

Die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Motto "Glück" stand, fand am Albertus-Magnus-Gymnasium in festlichem Rahmen statt, und die Preisträger/innen waren äußerst gespannt, mit welchen schönen Sachpreisen ihre künstlerischen Arbeiten wohl gewürdigt werden.

Bereits vor den vergangenen Sommerferien haben wir im Rahmen des W-Seminars Kunst 2019-2021 bei Frau Haubelt ein Informationsschreiben für den Wettbewerb "liegendes Tier", welcher vom Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Kooperation mit dem Institut für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung der Universität Regensburg ausgelobt wurde, erhalten. Für diesen Wettbewerb sollte ein Studienblatt mit mehreren Skizzen und eine naturgetreue Bleistiftzeichnung des ausgewählten liegenden Tieres angefertigt werden.

Wir hatten nun also sechs Wochen Zeit, uns dieser keineswegs einfachen Aufgabe zu widmen. Die fertigen Zeichnungen sollten als Foto per E-Mail an die Veranstalter geschickt werden. Die Jury wählte nach Einsendeschluss aus allen eingereichten Zeichnungen 10 Gewinner aus, denen die Teilnahme an einem Workshop ermöglicht wurde. Bei diesem Workshop hatten die glücklichen Gewinner die Gelegenheit, die gezeichneten Tiere unter fachkundiger Begleitung aus Ton zu modellieren und somit eine eigene Tierplastik zu erschaffen.

DANUBE ART MASTER 2019 - 3. Preis AMG

Unvorstellbare 300 Millionen Tonnen Plastik werden jährlich produziert. Ein gefährlich großer Teil davon landet in unseren Gewässern, so auch in der bekanntlich eigentlich doch so schönen blauen Donau. Dort wird das Plastik in immer kleinere Partikel zerrieben, sogenannte Mikroplastikpartikel. Diese werden von Kleinlebewesen und Fischen gefressen und gelangen damit in die gesamte Nahrungskette. Um uns Menschen für diese ernsthafte Bedrohung zu sensibilisieren, wurde der Wettbewerb "Kunst für die Donau" ins Leben gerufen.

Drei Klassen der Mittelstufe des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ", für den die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. verantwortlich ist.

Die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Motto "Musik bewegt" stand, fand am Albertus-Magnus-Gymnasium in festlichem Rahmen statt, und die Preisträgerinnen waren äußerst gespannt, mit welchen schönen Sachpreisen ihre künstlerische Arbeiten wohl gewürdigt werden.

Schulleiter OStD Sebastian Thammer und Frau Gaßner als Verantwortliche der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. für die Durchführung des jugend-creativ-Wettbewerbs in Regensburg begrüßten die Preisträgerinnen und lobten die hohe Qualität der bildnerischen Arbeiten.

Im Rahmen des Wettbewerbs "Regensburger Jugend malt und zeichnet" des Donaueinkaufzentrums wurde den Schülern aus Regensburg nun schon zum 50. Mal die Chance gegeben, ihre künstlerischen Talente zu präsentieren. Jährlich werden über 5.000 Bilder eingereicht. Auch wir, die Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg, geben uns jedes Jahr aufs Neue größte Mühe bei der Umsetzung der Themen. Dieses Engagement wird meist durch eine der Öffentlichkeit zugängliche Ausstellung und tolle Wertpreise belohnt. Die 200 besten Bilder werden dort jedes Jahr gezeigt und feierlich mit einer Vernissage eröffnet.

Auch dieses Jahr reichten die Schüler ihre Arbeiten zu einem frei gewählten Thema ein und hofften auf ein gutes Juryurteil. Ebenfalls hatten sie die Chance, einen Entwurf für das noch fehlende "Regensburger Jugend malt und zeichnet"-Logo zu entwerfen und einzureichen und somit bei der Gestaltung aktiv mitzuwirken.