DANUBE ART MASTER 2019 - 3. Preis AMG

Unvorstellbare 300 Millionen Tonnen Plastik werden jährlich produziert. Ein gefährlich großer Teil davon landet in unseren Gewässern, so auch in der bekanntlich eigentlich doch so schönen blauen Donau. Dort wird das Plastik in immer kleinere Partikel zerrieben, sogenannte Mikroplastikpartikel. Diese werden von Kleinlebewesen und Fischen gefressen und gelangen damit in die gesamte Nahrungskette. Um uns Menschen für diese ernsthafte Bedrohung zu sensibilisieren, wurde der Wettbewerb "Kunst für die Donau" ins Leben gerufen.

Drei Klassen der Mittelstufe des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ", für den die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. verantwortlich ist.

Die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Motto "Musik bewegt" stand, fand am Albertus-Magnus-Gymnasium in festlichem Rahmen statt, und die Preisträgerinnen waren äußerst gespannt, mit welchen schönen Sachpreisen ihre künstlerische Arbeiten wohl gewürdigt werden.

Schulleiter OStD Sebastian Thammer und Frau Gaßner als Verantwortliche der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. für die Durchführung des jugend-creativ-Wettbewerbs in Regensburg begrüßten die Preisträgerinnen und lobten die hohe Qualität der bildnerischen Arbeiten.

Im Rahmen des Wettbewerbs "Regensburger Jugend malt und zeichnet" des Donaueinkaufzentrums wurde den Schülern aus Regensburg nun schon zum 50. Mal die Chance gegeben, ihre künstlerischen Talente zu präsentieren. Jährlich werden über 5.000 Bilder eingereicht. Auch wir, die Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg, geben uns jedes Jahr aufs Neue größte Mühe bei der Umsetzung der Themen. Dieses Engagement wird meist durch eine der Öffentlichkeit zugängliche Ausstellung und tolle Wertpreise belohnt. Die 200 besten Bilder werden dort jedes Jahr gezeigt und feierlich mit einer Vernissage eröffnet.

Auch dieses Jahr reichten die Schüler ihre Arbeiten zu einem frei gewählten Thema ein und hofften auf ein gutes Juryurteil. Ebenfalls hatten sie die Chance, einen Entwurf für das noch fehlende "Regensburger Jugend malt und zeichnet"-Logo zu entwerfen und einzureichen und somit bei der Gestaltung aktiv mitzuwirken.

Im Rahmen des bayerischen Jubiläumsjahres 2018 führte die Regierung der Oberpfalz einen Schulwettbewerb zum Thema "WIR FEIERN BAYERN – Heimat leben und gestalten" durch. Die Schülerinnen und Schüler aller Schularten und aller Jahrgangsstufen waren aufgerufen, sich mit dem spannenden Motto auseinanderzusetzen und es altersgemäß kreativ in schulischen Projekten umzusetzen. Es beteiligten sich 77 Schulen aller Schularten aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten der Oberpfalz mit 95 Projekten am Oberpfälzer Schulwettbewerb. Es wurden Videoclips, Collagen, Skulpturen, selbstgebastelte Brettspiele, aufwendig erstellte Bücher und Magazine, ein 3-D-Druck, Stanzarbeiten und vieles mehr eingereicht. Eine Jury hat daraus 15 Hauptpreisträger und 11 Anerkennungspreisträger ausgewählt. Die Hauptpreise sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert, die Anerkennungspreise jeweils mit 250 Euro. Die Preisträger stammen aus allen Regionen der Oberpfalz und werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekanntgegeben.

Drei Klassen der Unter- und Oberstufe des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ", für den die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach e.G. verantwortlich ist.

Die Preisverleihung des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Motto "Erfindungen verändern unser Leben" stand, fand am Albertus-Magnus-Gymnasium in festlichem Rahmen statt, und die vielen Preisträger waren äußerst gespannt, mit welch schönen Sachpreisen ihre künstlerische Arbeiten wohl gewürdigt werden.