Ob R. Goscinny und A. Uderzo, die Verfasser des berühmten Asterix-und-Obelix-Comichefts, sich wohl hätten träumen lassen, dass einige ihrer Comicfiguren – vier an der Zahl sind es - einmal die kahle Wand eines Klassenzimmers des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Regensburg zieren würden? Möglich gemacht hat dies die Klasse 9c, die im Rahmen des Kunstunterrichts zum Thema "Wie verschönere ich unser Klassenzimmer?" mehrere Entwürfe angefertigt hat. Angeregt zu dieser Idee wurden wir von unserer Kunsterzieherin, Frau Lang, und unserer Lateinlehrerin und zweiten Klassenleiterin, Frau Kemmeter, die sich natürlich einen lateinischen Bildinhalt wünschte.

Malaktion2 Malaktion3

Letztendlich bekam mein eigener Entwurf den Zuschlag und so wurden dann an einem Samstagnachmittag mit der engagierten Unterstützung und unter der fachkundigen Anleitung von Frau Lang mit Begeisterung Statuen, Säulen, Treppen und vieles mehr von uns Schülerinnen auf die Wand aufgetragen, bis eine prachtvolle antike Stadt entstand. Dazwischen tummeln sich adrette Römer mit schlauen Sprüchen - natürlich in unserer Lieblingssprache Latein.

Wenn wir nun hin und wieder ein wenig die Freude am Unterricht verlieren, drehen wir uns einfach kurz um, verlieren uns gedankenvoll ins Gemälde und sind – wenn auch nur für kurze Zeit - Römerinnen und Römer. Herzlichen Dank an Frau Lang für ihr Engagement.

Eva-Maria Ziegler, 9c