Slideshow7.jpg

Wie lange brauchen die Biber, um zu ihrem Futterplatz zu kommen? Wie sieht eine robuste Internetverbindung innerhalb der Inselgruppe Ho, No, Ma, Ka und To aus? Und wie lautet die Nachricht, die der Biber als Bote übermittelt? Vielfältig und unterhaltsam gestalten sich die Aufgaben des jüngsten Informatik-Bibers. Auf den ersten Blick ist das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, reine Knobelei am Computer, tatsächlich handelt es sich um informatische Grundüberlegungen, die zur richtigen Lösung führen.

Biber Beispiel

Nicht nur die Schülerinnen und Schüler des AMG waren eifrig beim Informatik-Biber 2017 dabei, insgesamt stellten sich 341.241 Schülerinnen und Schüler weltweit den Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad: von Fragen rund um das intelligente Sicherheitssystem eines Museums bis hin zur Lichtkunst eines Hochhauses.

Am 16.03.2018 wurden die erfolgreichsten Teilnehmer des Informatik-Biber-Wettbewerbs des Albertus-Magnus-Gymnasiums von StD Michael Hoffmann und Biber-Koordinatorin Claudia Weiß ausgezeichnet.

Preistraeger Biber alle Kleiner
Die strahlenden Biber-Preisträger 2017/18

4 Teilnehmer lösten die gestellten Aufgaben bravourös und erzielten den 1. Preis: Bülow Moritz, Hannig Erik, Putz Agnes und Weiß Cornelia

1 Preis Biber klein
4 Schülerinnen und Schüler erzielten den 1. Preis

17 Schüler konnten den hervorragenden 2. Preis entgegennehmen: Feiner Aurelia, Futterlieb Leopold, Hacker Timon, Heuschneider Jakob, Hobmeier Alexander, Knöbel del Olmo Benjamin, Konovalov Mikhail, Kühnelt Lucia, Lange Niklas, Lorenz Lilith, Martyn Estella, Megele Anna, Rosner Mia, Schultes Nicolai, Spalke Sarah, Tranitz Laetitia und Walk Elisabeth

Alle ausgezeichneten Schüler erhielten neben Urkunden und dem Sachpreis des Veranstalters als besondere Anerkennung von der Schule zusätzlich einen Kinogutschein.

Die Fachschaft Informatik gratuliert allen Preisträgern zu ihrem großen Erfolg!

Claudia Weiß