Slideshow7.jpg

Am Dienstag, dem 16. Februar 2016, wurden unsere Siebtklässler anstelle des regulären Nachmittagsunterrichts in die Welt der alten Griechen entführt: Tatkräftig unterstützt von Frau Hahn hatten die drei Griechischlehrer der Schule (Herr Feiner, Herr Hagmaier, Herr Löffler) verschiedene Aktionen für die Schüler vorbereitet. Verteilt über mehrere Klassenzimmer wurden die Schüler nacheinander mit den Grundlagen der griechischen Schrift vertraut gemacht (Herr Löffler), setzten sich mit der griechischen Götterwelt und Aspekten des Mythos auseinander (Herr Feiner) und konnten als Kandidaten bei der bekannten Fernsehshow "Wer wird Millionär?" (umbenannt in "Ainigma – Das Quiz zur Antike") an den Start gehen (Herr Hagmaier). Zwei Schülern gelang es dabei sogar, die Millionenfrage zu knacken. Bei der vierten Station bestand für die Siebtklässler die Gelegenheit, mit Griechischschülern der Q11 ins Gespräch zu kommen und sich über das Fach Griechisch näher zu informieren

Am Dienstag, dem 20. Januar 2015, wartete auf die Schüler der 7. Klassen anstelle des regulären Nachmittagsunterrichts eine besondere Veranstaltung: Die drei Griechischlehrer der Schule (Herr Feiner, Herr Hagmaier und Herr Löffler) hatten für sie einen Projektnachmittag organisiert. Dazu hatte jede Klasse bereits im Vorfeld einen kreativen Beitrag vorbereitet, der dann im Rahmen des Nachmittags den beiden anderen Klassen präsentiert werden sollte.