Slideshow4.jpg

Der erste Kontakt des P-Seminars "Regensburg im Visier" mit dem Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (Vermessungsamt) bei der Exkursion am 9. Juni war bereits sehr vielversprechend. Mehr als erhofft gab das Amt Hilfestellung für unser Projekt.
Die für die Kartengrundlagen nötigen Geodaten wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stellte das Amt einen Experten, der uns die notwendige Software QGIS an einem Übungsnachmittag näherbrachte.

Das Ziel unseres P-Seminars war es ja, eine  interaktive Karte von Regensburg zu erarbeiten. Dafür haben wir in ausgewählten Bereichen Regensburgs Gastronomiebetriebe anhand verschiedener Kriterien erfasst (quasi ein "Kneipen-GIS"). Diese Informationen wurden von uns digital aufbereitet und können jetzt anhand von verschiedenen Parametern gefiltert und grafisch dargestellt werden.

Als schließlich alles fertig war, war es an der Zeit, die Profis einen Blick darauf werfen zu lassen. Herr Steimer, der Leiter des Vermessungsamtes, lud uns am 7.12. erneut ins Amt ein, damit wir unser fertiges Produkt vor allen anwesenden Mitarbeitern präsentieren konnten.

Geo

Würde es den Anforderungen von GIS-Profis genügen?

Doch die Nervosität war überflüssig. Sichtlich beeindruckt von unserer Leistung haben die Fachleute dem Projekt große Anerkennung ausgesprochen.

Dass wir es ohne die Unterstützung durch das Amt so nicht hätten schaffen können, das soll jedoch an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich erwähnt werden.

Vielen Dank!

Michael Bauer