Slideshow8.jpg

Der 22. Januar ist der Tag, an dem in Deutschland und Frankreich die Freundschaft der beiden Nachbarländer gefeiert wird. So stand am Donnerstag die Pause ganz unter diesem Motto. Musik lockte die Schüler nach der 4. Stunde in die Aula, wo sie ein Buffet mit französischen Leckereien erwartete, das Schülerinnen und Schüler der Französischkurse der Q11 vorbereitet hatten.

Sie konnten auch die Ausstellung des P-Seminars von Frau Dr. Wolfsteiner zum Thema "L’art de vivre" besichtigen, die anschaulich und sehr aufwändig gestaltet die Kultur des Nachbarlandes präsentiert. Diese Ausstellung kann auch in den kommenden Tagen noch besucht werden.

Zudem hatte Frau Anitas-Vogler zu einer Solidaritätsaktion aufgerufen: An zwei Stellwänden konnten die Schülerinnen und Schüler sich schon seit Tagen über die Attentate in Paris und die weltweiten Reaktionen darauf informieren und ihre Solidarität mit den Opfern sowie ihre Meinung zum Umgang mit der Meinungsfreiheit in kurzen Statements festhalten. Diese sind zum Teil sehr differenziert und zeigen, dass einige Jugendliche sich sehr ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen.

 

Am Montag, dem 26.1.2015, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Französischklassen eine französische "Conteuse" in Aktion, die ihnen Geschichten aus Ländern der Frankophonie auf Französisch erzählte und mit Gestik und Mimik erreichte, dass auch die Achtklässler im ersten Französischjahr schon folgen konnten.

Michaela Karl