Vor Publikum stimmig zu sprechen, war der Schwerpunkt der zwei letzten Seminare, die wir, zehn Gymnasiasten aus Regensburg, im Rahmen des Projekts "Talent und Verantwortung" besuchten.

Auch im Schuljahr 2016/17 konnten wieder Schüler aus Mittelschule, Realschule und Gymnasium in Regensburg am Bildungsprogramm des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft teilnehmen. Für uns Gymnasiasten waren ein Kompetenztest, ein Persönlichkeitscoaching, Stimmbildung und ein Rhetorikseminar vorgesehen. Gerade die letzten beiden Veranstaltungen waren sehr interessant und praxisrelevant.

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler hat am Montagnachmittag, den 15.Mai, im Prinz-Carl-Palais in München die besten Jungforscher Bayerns empfangen. Die 16 Nachwuchswissenschaftler hatten Anfang April den Landeswettbewerb "Jugend forscht", Bayern, in Vilsbiburg gewonnen. Mit dabei war unser Schüler Christoph Setescak mit seinem Projekt "Chemische Nachbehandlung von Fahrradreifen". Staatssekretär Sibler gratulierte den Landessiegern: "Ich bin begeistert, mit welchem Engagement ihr experimentiert und mit wie viel Kreativität, Begeisterung und Ausdauer ihr eure wissenschaftlichen Ideen umgesetzt habt. Ihr seid die Wissenschaftler von morgen!" Für das Bundesfinale in Erlangen wünschte er allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg.

Barbara Menz

Am 18. Mai 2017 besuchte der amerikanische Konsul Anthony Miranda, zuständig für Presse und Kultur, das Albertus-Magnus-Gymnasium. Etwa eine halbe Stunde lang veranschaulichte der Konsul schülernah und lebendig den Schülern der zehnten Klassen die Arbeit des Konsulats und die Bedeutung der deutsch-amerikanischen Beziehungen, bevor er sich in der anschließenden offenen Fragerunde, in der es "no taboos" geben sollte, eine gute Stunde den Fragen der Schüler stellte.

Nachdem Theresa bereits beim Landeswettbewerb Alte Sprachen Anfang Februar in beiden Klausuren der 1. Runde (Griechisch und Latein) überzeugt und sich damit für die 2. Runde der bayernweit besten 50 Teilnehmer qualifiziert hatte, durfte man ihrer Teilnahme am Certamen Ciceronianum Arpinas, das seit 1980 alljährlich im Geburtsort Ciceros durchgeführt wird, erwartungsvoll entgegenblicken. Nun wurde die Fahrt nach Italien ein voller Erfolg.

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich?

Die Schülerinnen und Schüler des AMG waren eifrig beim diesjährigen Informatik-Biber dabei und stellten sich den unterschiedlichsten Aufgaben.