Bei herrlichem Wetter startete am 20.Juli ein sonderbarer Zug aus Schülerinnen und Schülern vom AMG in Richtung Wöhrdbad. Eigentlich begann das Wasserfest nämlich schon Wochen vorher mit den Planungen und Schreinerarbeiten für den Bootsbau. Die in Zusammenarbeit mit den Tutoren zum Teil äußert aufwendig konstruierten Boote wurden also in der Früh von den Klassen zum Bad transportiert.

Am 14.Juli lud das P-Seminar Sport zum ersten Regensburger Quattroballturnier ein. Insgesamt 16 Mannschaften aus den neunten und zehnten Jahrgangsstufen traten in den vier Ballsportarten gegeneinander an. Zu dem vielseitigen Wettbewerb hatten sich Schülermannschaften von fünf Regensburger Gymnasien angemeldet.

Das Erste, was ich zu meinen Eltern sagte, nachdem ich aus Griechenland zurückgekommen war: "Ich wollte gar nicht wieder nach Hause, so schön war es dort!" Doch jetzt erst mal von vorne … Am letzten Donnerstag im März ging es los: Elf Schülerinnen und Schüler aus der 8. und 9. Klasse sowie unsere Begleitlehrkraft Herr Löffler trafen sich am Flughafen in München. Nach einem Zwischenstopp im sonnigen Athen landeten wir gegen fünf Uhr nachmittags in Heraklion, wo es leider regnete. Die Gastfamilien, die uns mit Willkommensschildern empfingen, warteten schon sehnsüchtig auf uns. Kaum zu Hause bei meiner Gastfamilie angekommen, bekam ich auch gleich griechische Süßigkeiten serviert, die ich probieren sollte. Für mein Gastgeschenk bedankten sie sich überschwänglich. Als es Abendessen gab, staunte ich nicht schlecht: Mein Teller war voll mit griechischen Köstlichkeiten. Auch in den anderen Familien waren die Portionen riesig, wie mir berichtet wurde. Meine Austauschpartnerin Fotini erzählte mir, während ihre Mutter mir Gemüse auf den Teller häufte, dass die Griechen immer noch einen Löffel mehr auftun, auch wenn der Gast schon "genug" gesagt hat, um ja sicherzugehen, dass es nicht zu wenig ist. Alle sorgten sich um uns, alle gaben ihr Bestes, damit wir diese neun Tage auf Kreta nie vergessen würden. Und das werden wir auch nie. Die Menschen in Griechenland sind alle so gastfreundlich, herzlich und lieb, insbesondere natürlich die Austauschschüler, ihre Familien und ihre Lehrerinnen.

Wie schon vor 2 Jahren konnte sich das AMG beim Wettbewerb Mathe-Heroes am Gymnasium Neutraubling gegen fast alle 72 teilnehmenden Teams durchsetzen. Nach zwei erfolgreichen Vorrunden landeten die Teams "Draco Malfoys" (Luzie, Sabine, Anna und Lisa) und "Die Klugscheißer" (Daria, Ben, Clemens und Mika) aus den Klassen 6a und 6b in der finalen Runde auf Platz 2 und 3. Herzlichen Glückwunsch!

Der Wettbewerb Mathe-Heroes findet alle zwei Jahre am Gymnasium Neutraubling statt und bietet in entspannter Atmosphäre für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufen die Möglichkeit, gemeinsam mit den anderen Regensburger Stadt- und Landkreisschulen Mathematik zu erleben und dabei erfolgreich zu sein. Denn gewonnen haben alle: einen schönen Tag mit Freude an der Mathematik.

Gratulieren wollen wir auch den beiden besten Teams der 5. Klasse: "The best victores" (Cornelia, Luci, Leopold und Mert; alle 5c) und "Toastbrot" (Anton, Can, Elias und Michel, alle 5d). Das Team "The best victores" erreichte sogar insgesamt den 6. Platz und war damit das zweitbeste Team der 5. Klassen. Wir gratulieren allen Teilnehmern!

Gold, Silber und Bronze für das AMG in den Mannschaftswettbewerben und zweimal Gold sowie einmal Silber im Einzelfinale – so lautet das stolze Ergebnis des 5. Regensburger Schulklettercups für die mittlerweile erfolgsverwöhnten AMG-Kletterer. Die Veranstaltung, die das Kletterzentrum seit 2012 in Kooperation mit dem AMG ausrichtet, war in der 5. Auflage mit 6 teilnehmenden Schulen, 10 Mannschaften und rund 60 Teilnehmern wieder ein Tag voller Kletteraction mit einem spannenden Wettkampfmodus und tollen Preisen.