Slideshow7.jpg

Am Freitag, den 08.07. wurde bei größter Hitze auf der Tennisanlage des TC Rot-Blau Regensburg das Viertelfinale unserer Tennismädchenmannschaft gegen das Siebold-Gymnasium Würzburg ausgetragen. Nachdem wir die Mädchen aus Würzburg am Bahnhof abgeholt hatten, ging es ab 10.00 Uhr auf dem Tennisplatz heiß her. Nach sechs tollen Einzelspielen hatte das AMG mit einer 4:2-Führung eine gute Voraussetzung für den Sieg geschaffen. Tatsächlich konnten unsere Spielerinnen in kurzer Zeit mit zwei Siegen im Doppel das 6:3 und damit den Halbfinaleinzug feiern.

Am Mittwoch, den 06. Juli 2016, besuchte im Rahmen des Transatlantic Outreach Program des Goethe-Instituts in Washington D.C. eine Delegation unser AMG. Insgesamt 16 Lehrerinnen und Lehrer aus den USA und aus Kanada, die allesamt Social Studies (Sozialkunde) unterrichten, informierten sich vor Ort über das Schulsystem in Deutschland und Bayern und wollten exemplarisch unsere Schule kennenlernen.

Am 14. Juli 2016 haben die Schüler des muttersprachlichen Polnisch-Unterrichts eine Ausstellung über ihre Studienreise nach Danzig vorbereitet. Über diese Fahrt gibt es bereits einen eindrucksvollen Bericht von Schülerinnen des W-Seminars "Deutsch-polnische Beziehungen" auf der Homepage (Studienfahrt nach Danzig, 23.5.2016). Zur Eröffnung der Ausstellung sind u.a. Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, der polnische Generalkonsul Andrzej Osiak, der Schulleiter des AMG OStD Sebastian Thammer sowie Eltern und Schüler unserer Einladung gefolgt.

Die Klasse 8b durfte am Montag, den 11.7.2016 die OTH (Ostbayerische Technische Hochschule) besuchen, um dort Einblicke in das studentische Praktikumsleben zu gewinnen. In zwei Gruppen untersuchte die Klasse zum einen gemeinsam mit Herrn Glaser vom Fachbereich Regenerative Energie an den Laborplätzen für Studenten die Kennlinie einer Solarzelle und den Zusammenhang mit dem Einfallswinkel des Lichtes. Die andere Gruppe wurde in der Zwischenzeit von Herrn Stelzl durch sein Labor mit elektrischen Maschinen geführt und erhielten dort eine hervorragende, sehr anschauliche Führung über Motoren und Generatoren.

Stattliche 120 Euro sammelte die Schulfamilie des AMG im zweiten Schulhalbjahr in den inzwischen berühmten Pfandflaschentonnen. Das Geld wurde für die aktuell laufende Greenpeace-Kampagne zum Schutz der Bienen gesammelt. Eine extra ans AMG gekommene Vertreterin von Greenpeace nahm das Geld dankend entgegen und ermunterte alle, weiter bei dem großartigen Sammelprojekt mitzumachen. Ein Drittel unserer Lebensmittel – Gemüse, Früchte, Nüsse, Gewürze und Pflanzenöle – sei auf die Bestäubung von Insekten angewiesen. Von den 100 Nahrungspflanzen, die für 90 Prozent der globalen Nahrungsmittelproduktion sorgten, würden 71 von Bienen bestäubt.