• Startseite 11
  • Startseite 1
  • Startseite 9
  • Startseite 8
  • Startseite 7
  • Startseite 6
  • Startseite 5
  • Startseite 4
  • Startseite 3
  • Startseite 2
  • Startseite 10

Ob in der Entwicklung neuer Energiespeichersysteme, der Bekämpfung des Klimawandels, dem Einsatz in der Lebensmittelindustrie oder im Umgang mit Haushaltschemikalien – die Chemie spielt in allen Facetten unseres Lebens eine zentrale Rolle. Und so wachsen auch die Aufgaben, vor denen zukünftige Generationen stehen. Umso mehr freut es uns, dass drei Schülerinnen des Albertus-Magnus-Gymnasiums am diesjährigen Wettbewerb "Chemie – die stimmt!" teilgenommen haben – und dabei auch eine Urkunde erhalten haben.

Die Schülerinnen Madeleine Ammering (8a), Lucia Kühnelt und Cornelia Weiß (beide 9a) stellten sich den Herausforderungen im Wettbewerb "Chemie – die stimmt!" des Fördervereins "Chemie-Olympiade e.V.". Diese fanden unter den widrigen Bedingungen der Corona-Ausbreitung größtenteils über Videokonferenzplattformen statt. Dabei mussten die Schülerinnen verschiedene Prüfungen zu Themengebieten wie "Atombau", "Säure-Base-Reaktionen" und "Redoxreaktionen", um nur einige zu nennen, lösen – und dies mit großem Erfolg!

Die beiden betreuenden Lehrkräfte, Elmar Friedrich und Ralf Auer, zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schülerinnen und auch Schulleiter Sebastian Thammer war hocherfreut: "Eine klasse Leistung, die die Mädchen an den Tag gelegt haben. Gerade im Hinblick auf die Förderung junger Chemietalente und die Förderung von Frauen in der Wissenschaft können wir sehr stolz sein."

Wir als Chemiefachschaft und vor allem als Schule sind begeistert von den Leistungen unserer Schülerinnen bei dem Wettbewerb und wünschen den Dreien alles Gute und viel Erfolg in ihrer weiteren (schulischen) Laufbahn.

Chemie die stimmt 2021

Ralf Auer & Elmar Friedrich