• Startseite 11
  • Startseite 1
  • Startseite 9
  • Startseite 8
  • Startseite 7
  • Startseite 6
  • Startseite 5
  • Startseite 4
  • Startseite 3
  • Startseite 2
  • Startseite 10

Memes (von griech. Mimema "Nachgeahmtes") als das Jugendkulturphänomen unserer Zeit sind fester Bestandteil der digitalen Medienwelt. Montierte Bilder mit einem Kommentar werden ähnlich wie Emojis zum Ausdruck für Emotionen genutzt oder in humoristisch-satirischer Absicht. Eine neue Kunstform entsteht.

Nicht immer ist die Pointe für Nicht-Eingeweihte gleich ersichtlich, wenn sie nicht viel mit Jugendlichen kommunizieren. Der Humor läuft quasi über Bande. Der neue LehrplanPlus sieht für L1 in der 8. Jahrgangsstufe ein modernes Projekt vor: "7.5.3 Latein aktuell, digital, kreativ". So wurde in der Klasse 8ac während der gestrichenen Faschingsferien zu einer Challenge aufgerufen. Im Vorfeld hatten wir jugendsprachliche Ausdrücke aus Alltag und Medien gesammelt. Diese auf cooles Latein zu übersetzen, war gar nicht so leicht. Hier eine kleine Auswahl:

LOL RR (risu rumpor)
"Läuft." consentio oder probo.
Alter! O dulcissime rerum!
So nicht!    Non ita. / Non isto, quo tu rere modo!
Digga o sodalis / o contubernalis

(Es wird noch gesucht nach einer kreativen Übersetzung für: "Köfte, mit gar kein Reden aber auch.")

Nun erstellten die Schüler in Gruppen Memes dazu. Viel Spaß beim Übersetzen und Verstehen!
Ein paar lustige Beispiele sind hier zu sehen.

Meme 1 
Kian Salahi, 8a und Korbinian Scherübl, 8c

Meme 2 
Ingeborg Christl und Ruth Bauer, 8a

 Dr. Sabine Seifert