• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Das ganze Jahr über hatte es sich die Umwelt-AG zur Aufgabe gemacht, über die Zusammenhänge von Klimaschutz, ökologischem Landbau und unseren täglichen Lebensmitteln aufzuklären. Aus diesem Grund fanden zu jeder Jahreszeit Verkostungen von regionalen und saisonalen Bioprodukten in der Pause statt. Den Abschluss im Sommer krönten die eifrigen Mädchen nun mit einer Ausstellung zum Thema Ernährung und Umwelt, die Bürgermeister Huber eröffnete. Frau Gulder von der Verbraucherschutzzentrale Regensburg gab den anwesenden Achtklässlern dann eine Art Leitfaden für den regionalen und saisonalen Einkauf. Auch für die Sommersaison wurden wieder Snacks gereicht, es gab Schnittlauch- und Tomatenbrote, erfrischende Gurken und eine Quark-Joghurt-Nachspeise mit Johannisbeeren.

Herzlich begrüßte StD Hoffmann den Bürgermeister, der schon so manches Projekt der Umwelt-AG tatkräftig unterstützt hatte, bei seinem fünften Besuch als eine Art Stammgast am AMG. Und auch dieses Mal schaffte es Herr Huber wieder, die anwesenden Schülerinnen und Schüler dazu zu motivieren, auf ihr Essen zu achten und Lebensmittel wertzuschätzen. Slowfood statt Fastfood sei auch seine eigene Devise geworden.

Ausstellung 2

Ausstellung 1

Ausgehend von den Begriffsdefinitionen "regional" und "saisonal" zeigte im Anschluss Frau Gulder, worauf beim umweltbewussten Einkauf zu achten ist. Knapp, aber informativ klärte sie über die Zusammenhänge der Transportwege von Lebensmitteln, ökologische Landwirtschaft und entsprechende Auswirkungen auf das Klima auf. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, welche Labels und Begriffe geschützt und verlässlich sind. Frau Gulder zeigte auch die Tricks der Werbeindustrie, die den Trend zu regionaler Ernährung schamlos aufgreift und so manche ökologisch korrekte Scheinwelt durch Farben und bestimmte Begriffe nur vorgaukelt. Im Anschluss hatten die Jugendlichen noch die Möglichkeit nachzufragen, bevor sich alle mit Heißhunger auf die regionalen Köstlichkeiten stürzten.

Ausstellung 3

Die Ausstellung, die die Achtklässler im Anschluss noch besichtigen durften, bietet Informationen zu regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Die Umwelt-AG hofft, durch ihre verschiedenen Aktionen zum Thema „Regional-saisonal-lecker“ Lust auf umweltbewusste Ernährung gemacht zu haben.

Ausstellung 4

Karin Kemmeter