• Startseite 1
  • Startseite 2
  • Startseite 3
  • Startseite 4
  • Startseite 5
  • Startseite 6
  • Startseite 7
  • Startseite 8
  • Startseite 9
  • Startseite 10

Die Zukunft selbst in die Hand nehmen, seine Umwelt aktiv mitgestalten und mit Freude Verantwortung übernehmen – das wurde den diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten von vielen Rednern geraten. Die Umwelt-AG wollte der diesjährigen Absolvia noch eine spezielle Erinnerung mit auf den Weg geben, um sie daran zu erinnern, dass es auch und gerade in ihren Händen liege, unseren bedrohten Planeten zu retten. Sie hatten Seedballs angefertigt, die sie allen Absolventinnen und Absolventen nach dem Abiturgottesdienst mitgaben.

Die Mädchen mischten dafür Lehm, Erde und Blühwiesensamen und formten Bällchen. Die Samenbomben können jetzt von unseren Zwölftklässlern an einen beliebigen Platz geworfen werden. Die trockene Tonkugel schützt den Samen vor Vögeln. Gießt man sie oder regnet es, saugt sich die Kugel mit Wasser voll und quillt auf. Die Samen beginnen zu keimen, durchbrechen die Kugelwände und beginnen zu blühen.

Die Mädchen der Umwelt-AG hoffen, mit dem Präsent einen kleinen Keim auch bei den jungen Erwachsenen gesät zu haben, auf die Umwelt auch in Zukunft zu achten.

ernten2

ernten1

Karin Kemmeter